Zahlungsportal “ePayS” mit dem neuen staatlichen “pagoPA-System” verbunden

Seit Juni 2016 können die Bürger Zahlungen gegenüber den öffentlichen Verwaltungen in elektronischer Form über das staatliche Zahlungssystem „pagoPA“ mittels dem Portal „ePayS“ durchführen. Der Dienst startet mit den Zahlungsmahnungen der Südtiroler Einzugsdienste.

Die neue „Staatliche Zahlungsplattform“ wurde entwickelt, um den kompletten Zahlungsfluss auf dem gesamten Staatsgebiet zu vereinheitlichen.

Der „pagoPA“ Dienst bietet daher eine Online-Zahlungsmodalität an. In Zukunft werden über diese technologische Plattform, auch andere Einnahmen der öffentlichen Verwaltung gehandhabt.

Die Südtiroler Einzugsdienste AG übernimmt die Rolle des Vermittlers für die Autonome Provinz Bozen und stellt fortschreitend die Eintreibung der Einnahmen der öffentlichen Körperschaften über diese technologische Plattform zur Verfügung. Diese erläßt nach erfolgter Zahlung einen schuldbefreienden Beleg.

Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie

Gesellschaft

Südtiroler Einzugsdienste AG
St.Nr/MwSt.Nr. 02805390214
V.W.V. Nr. 207128
Eingezahltes Gesellschaftskapital Euro 600.000,00
Aktiengesellschaft, die der Leitungs- und Koordinierungstätigkeit der Autonomen Provinz Bozen unterliegt

Kontakte

J.-Mayr-Nusser-Straße 62/D
39100 Bozen
Tel. +39 0471 316400
Fax +39 0471 316491 oder 316492
E-Mail: info@suedtirolereinzugsdienste.it